News

 

PuLL Beratung auf der IntraSmart 2018

Am 25. September trafen sich die Entscheider der Industrie bereits zum zweiten Mal auf der IntraSmart, der Kongressmesse für Intralogistik, um sich über die aktuellen Schwerpunkte der Branche auszutauschen. Dieses Jahr im Focus: das aktuelle Thema “Digitale Vernetzung”. Bernd Sibler, Kulturminister des Freistaates Bayern, eröffnete um 8.30 Uhr vor über 200 Fachbesuchern die innovative Kongressmesse am Standort Bayern, auf der die Besucher die Industrie der Zukunft schon heute erleben können.

Erfahrene Unternehmen, Professoren und Digitalisierungsexperten diskutieren einen Tag lang aktuelle Themen wie: Vertikale Produktion, funkbasierte Digitalisierungslösungen, cloud-basierte Servicesysteme oder den Einsatz von Datenbrillen in der Industrie.

Ein großes Highlight für die zahlreichen Fachbesucher bildete wieder die angeschlossene Lern- und Musterfabrik des TZ PULS. Auf 900 m² präsentierten Fabrikausrüster-Unternehmen, wie PuLL Beratung, WÜRTH, STILL u.a. das völlig durchgängige Konzept einer wertschöpfungsoptimierten Fabrik auf Basis schlanker Prozesse und modernster Produktionslogistik. Das interessierte Fachpublikum kann so schon heute die Industrie der Zukunft erleben.

Vorführungen in der Praxis und hochkarätige Vorträge bieten eine abwechslungsreiche Kombination und somit ihren Besuchern einen einzigartigen Mehrwert: Die Erkenntnisse der Experten vermitteln den Teilnehmern ein realistisches Bild der Anforderungen, die Unternehmen erfüllen müssen, um auch in Zukunft stark zu sein.

Die nächste IntraSmart findet am 24.9.2019 wieder am TZ PULS in Dingolfing statt. Hauptthema im nächsten Jahr wird sein, wie sich Wachstum mit Lean Methoden managen lässt und wie skalierbare Technologien Wachstum unterstützen. Auch das Thema „Mensch“ soll im Kontext wachsender Unternehmen beleuchtet werden.

Intrasmart 2018 Eröffnung